Braune American Schnauzer von meiner kleinen aber feinen Schweizer Zucht "Schokoschnauzer vom Grindelbach"

Zwergschnauzer, ein kleiner Hund mit viel Charakter

Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet der Schnauzer liegt in Württemberg und Bayern. Rattler und Rattenbeisser, wie die damaligen Stallpinscher ebenfalls bezeichnet wurden, hatten auf Bauernhöfen ihr Zuhause. Hier sorgten sie sich um die Schädlingsbekämpfung. Der kleine Hofhund dezimierte die Ratten- und Mäusepopulationen und bewachte laut anschlagend Hab und Gut.

Heute ist der Zwergschnauzer ein Allrounder für Liebhaber kleiner Hunde ohne das Schosshündchen-Image. 

 

WESEN:

Im Haus gehört das Beobachten der Geschehnisse ausserhalb der eigenen vier Wände zu den grossen Vorlieben des Kleinen. Nimmt er ungewohntes wahr, kann das wegen des überschäumenden Temperamentes der Rasse mit heftigem Gebell einhergehen. Mit weniger gibt sich der zuverlässige Wachhund nur zufrieden, wenn ihm der Mensch bereits im Welpenalter eine verständliche Richtschnur gibt.

Das gilt in gleichem Masse für die ihm zugedachte Position innerhalb des Familienrudels. Der Zwergschnauzer weiss, was er will und ein Hundeführer braucht Erfahrung, um die pfiffige Persönlichkeit gleichermassen freundlich wie konsequent anzuleiten. Fehlt es ihm an Führung und einem ihm fordernden Alltag, wird er schnell seine eigenen Marotten entwickeln um sich zu unterhalten. 

 

So nah, wie er seiner Familie ist, so zurückhaltend erleben ihn Fremde anfangs. Und auch wenn er klein ist, er verteidigt seine eigenen Leute furchtlos und lautstark.

 

Geradezu respektlos kann er bei Hundebegegnungen und ihm sich bietende Konfrontationen furchtlos und laut kläffend voran preschen. Davor bewahrt einzig die früh einsetzende und hundegerechte Sozialisation und Erziehung.

 

Im Freien sind Zwergschnauzer unermüdliche Traber, die den Menschen gerne begleiten. Der intelligente Schnauzer ist wendig - im Kopf wie in seinen Bewegungen. Folgsam und mutig nimmt er jede Herausforderung an. Beim Aufstöbern versteckter Gegenstände im Gelände, beim Mantrailing oder im Hundesport wird er mit viel Begeisterung mitarbeiten. Wird er jedoch überfordert oder fühlt er sich unter Druck gesetzt, tritt seine vermeintliche Sturheit zu Tage und er wird die Zusammenarbeit verweigern. 

 

PFLEGE:

Der Zwergschnauzer haart nicht, benötigt aber regelmässige Fellpflege. Zweimal pro Woche sollte er gekämmt und zwei- bis dreimal im Jahr muss er professionell getrimmt werden.

 

Die Lebenserwartung dieser kleinen Hunde beträgt 12-15 Jahre. Aber auch 19 Jahre wurden schon erreicht!

Europäer - Amerikaner: der kleine Unterschied

Hierzulande kennt man den deutschen Standard Zwergschnauzer. Dieser wird in den Farben schwarz, schwarz/silber, pfeffer/salz und weiss gezüchtet. Dies sind die von der FCI anerkannten Farben für die Zwergschnauzer.

 

In den USA werden seit Generationen bunte Zwergschnauzer gezüchtet. Die gefleckten nennt man Parti-Schnauzer oder zu deutsch Schecken-Schnauzer. Diese bunten Gesellen sind jedoch keine von der FCI anerkannte Rasse. Aber nicht nur die Farben und das Scheckenmuster unterscheidet sie vom deutschen Zwergschnauzer. Das Fell ist auch flauschiger und oft üppiger. Auch die Grösse variiert bei den Parti-Schnauzern. Es gibt sie in drei verschiedenen Grössen.

 

- Miniature Schnauzer: >30-36cm, >5-9kg  

- Toy Schnauzer: 26-30cm, 3-5kg

- Teacup Schnauzer: kleiner als 26cm und weniger als 3kg

 

Die Zucht von Teacup Hunden ist aus gesundheitlicher Sicht im höchsten Masse fragwürdig und aus meiner Sicht strikt abzulehnen! Der FIPSC e.V. lehnt die Zucht von Teacup Schnauzern ab.

Schokoschnauzer

Von all den Farbvarianten der bunten Amerikaner gefallen mir die braunen am besten. Die korrekte Bezeichnung für das braun ist liver. Manche nennen es auch chocolate. Ich nenne sie liebevoll auf Schweizerdeutsch "Schoggischnauzer".  Ich möchte diese schönen Schnauzer bekannt machen und fördern. 

Liver

"Bunte Zwerge von der Ehrenbürg's Feeny"
"Bunte Zwerge von der Ehrenbürg's Feeny"

Liver/Tan

"Music Makers In Trouble Again" Besitzerin Diana Ramakers
"Music Makers In Trouble Again" Besitzerin Diana Ramakers

Liver Parti

"Maximilians Bounty" Besitzerin Heidi Zappold-Schönemann
"Maximilians Bounty" Besitzerin Heidi Zappold-Schönemann

Mein Ziel ist es, robuste und gesunde American Schnauzer Miniature Size in allen braunen Varianten zu züchten. Sie sollen in Grösse, Postur und Fell möglichst dem deutschen Zwergschnauzer entsprechen. Also einen kompakten, quadratischen Körperbau und das rauhe Deckhaar haben. 

Meine Zuchthunde werden bei Laboklin Schweiz auf diverse erbliche Krankheiten getestet, der Tierarzt prüft die Kniegelenke auf Patellaluxation und der Augenspezialist untersucht jährlich die Augen auf erbliche Augenkrankheiten. Nur wenn sie alle diese Tests bestehen, und sie ein freundliches und ausgeglichenes Wesen haben, werden sie zur Zucht eingesetzt.

Damit der Schokoschnauzer immer schön braun bleibt!

Unsere Zwergschnauzer gehören zu den rauhaarigen Hunden, das heisst, ihr Fell besteht aus Unterwolle und Grannen- oder Deckhaar. Die Unterwolle ist weich und stumpf, die Granne ist hart und glänzend und legt sich wie ein Schutzmantel über die Unterwolle. 

Trimmen:

Zwergschnauzer haaren nicht. Sie verlieren nicht, wie andere Rassen ihr Fell, sondern das Haar wird „reif“, dass bedeutet, man kann es ganz leicht in Wuchsrichtung rauszupfen. Dies tut ihnen nicht weh, auch wenn das immer wieder behauptet wird. Im Gegenteil, zupft man die „toten“ Haare nicht heraus, kann es zu Verfilzungen und Juckreiz kommen. Ist die "tote" Granne rausgezupft, kann die Neue kräftig und gesund nachwachsen. Ihr Zwergschnauzer wird es Ihnen mit einem wunderschönen, glänzenden und GESUNDEN Fell danken. 

Scheren:

Scheren geht schneller, einfacher und ist beim Hundefriseur wohl auch kostengünstiger. Viele Schnauzer verlieren aber durch das Scheren ihre schöne Fellfarbe. Sie verblassen und vergrauen. Sie haben häufig kein festes Deckhaar (Granne) mehr und bekommen ein weiches lockiges Fell (meist nur noch Unterwolle) das der Witterung nicht standhält. Dieses Fell kann das Wasser nicht ableiten sondern saugt es auf. Im Nu ist der Hund nass bis auf die Haut. Und ja, auch Hunde frieren wenn sie bei kühlen Temperaturen pitschnass sind. Und ja, sie können sich so auch eine Erkältung einfangen. Wenn Sie also beim Hundefriseur sparen, kann es leicht passieren, dass Sie beim Tierarzt dafür Mehrkosten haben.


Diese drei Bilder sollen Ihnen zeigen, wie sich die Fellfarbe durch das scheren verändert. Die braune Farbe verblasst und vergraut. Wenn Sie ihren Schokoschnauzer trimmen lassen, wird er seine braune Farbe behalten.